Stadthäuser Sierichstraße

Die beiden großen denkmalgeschützten Stadthäuser aus der Zeit der Jahrhundertwände stehen in der Nähe der Außenalster. Nach dem Krieg waren sie in viele Kleinstappartements unterteilt worden, und befanden sich in stark sanierungsbedürftigem Zustand. Im Zuge der Baumaßnahme wurden die Gebäude mit umfangreichen Maßnahmen in die ursprüngliche Aufteilung zurückgeführt, bzw. die Rückführung vorbereitet. Dazu musste insbesondere ein zeitgemäßes Brandschutz- und Entfluchtungskonzept unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes gefunden werden. Bauzeitliche Geländer, Zäune, Parkette und Stuckelemente wurden freigelegt, aufgearbeitet und ergänzt. Bauzeitliche Türen und Fenster wurden unter Berücksichtigung des historischen Farbkonzeptes aufgearbeitet. Die Sohle und die Wände der Souterrains wurden neu abgedichtet. Das Dach wurde saniert, und durch Glasoberlichter ergänzt. Die Haustechnik wurde vollständig erneuert. Neu gestaltete Bäder und Küchen wurden eingebaut. Die Vorgärten und Gärten wurden neu gestaltet und durch neue Stahlveranden ergänzt. Heute erstrahlen die herrschaftlichen Gebäude im alten Glanz.

 

Fotos: Carl Christian Müller

 

Direktauftrag  
Planung LPH 1-8 (2014-2018)
Realisierung 2018
Fläche 1.114 qm BGF
Standort Hamburg-Uhlenhorst
Team Julian Hillenkamp, Marcel Tomschi, Oliver Lauber, Sarah Wesseling, Julia Gooth